Schuljahr 2017/ 2018

Wir sparen Wasser und Strom - mach´s auch zu Hause !

Seit einigen Wochen machten sich die Schüler und Schülerinnen der Klasse 4d Gedanken, wie man sinnvoll Wasser und Strom sparen kann.

In unserem nagelneuen Schulhaus passiert dies auf verschiedene Art und Weise: es gibt Wasserspartasten bei den Toiletten, berührungslose Wasserhähne, eine Photovoltaik-Anlage auf dem Schuldach, Bewegungsmelder in den Gängen und Klassenzimmern sowie eine Regentonne im Schulhof.

Die Viertklässler erarbeiteten gemeinsam Vorschläge und Tipps, wie man auch daheim Wasser und Strom sparen kann und erstellten mit ihren Bildern und Vorschlägen zwei Posterwände für den Eingangsbereich unserer Schule.

Außerdem besuchten die Schüler und Schülerinnen in kleinen Gruppen alle anderen Schulklassen,  berichteten von ihrem Projekt und schenkten jeder Klasse als Erinnerungsstütze ein Plakat zum Aufhängen im Klassenzimmer. Denn Strom- und Wasser sparen kann jeder!

2018_keim_01_er...
2018_keim_01_ergebnis
2018_keim_02_er...
2018_keim_02_ergebnis
2018_keim_03_er...
2018_keim_03_ergebnis
2018_keim_04_er...
2018_keim_04_ergebnis
2018_keim_05_er...
2018_keim_05_ergebnis
2018_keim_06_er...
2018_keim_06_ergebnis
2018_keim_07_er...
2018_keim_07_ergebnis

4e besucht den Holzhobelhof

Zur Vorbereitung auf das neue HSU-Thema "Vom Ei zum Huhn" besuchten wir den Bio-Bauernhof von Frau Wiedmann in Nürnberg-Greuth. Leider hatten alle Busse eine riesen Verspätung wegen der Baustelle am Marthweg. Aber wir haben es dennoch rechtzeitig geschafft. Dort gab es erstmal was zu essen und zu trinken.

 

2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_01
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_02
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_03

Dort suchten wir zunächst die Eier und fanden 231Stück, davon einige mit zwei Dottern. Diese wurden dann in der Sortiermaschine sortiert und auf Karton-Paletten verpackt.

2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_04
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_05
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_06
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_07
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_08
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_09
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_10
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_11
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_12
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_13
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_14
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_15
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_16
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_17
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_18
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_19
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_20

Damit waren wir aber noch nicht fertig, denn wir lernten Sternchen und Milli kennen und die Ziegen und die Kamerunschafe. Alle ließen sich streicheln und anfassen - nur die Kamerunschafe nicht, die hielten immer Abstand. Da half alles Anschleichen nichts. Dann mussten wir kräftig mitarbeiten, die Esel striegeln und den Stall ausmisten.

2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_25
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_26
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_27
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_28
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_29
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_30
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_31
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_32
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_33
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_34
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_35
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_36

Ach ja, da gab's dann noch die Hasen, die Tretautos, das Maisbad, die Strohrutsche, kleine Katzen,....

2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_37
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_38
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_39
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_40

2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_21
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_22
2018_4e_holzhob...
2018_4e_holzhobelhof_23

 Bevor wir wieder heim mussten, haben wir im Hofladen Eier gekauft und das waren die besten, die wir je gegessen haben.

Vielen Dank an Frau Wiedmann
und wir wünschen allen viel Spaß, die Milli, Sternchen und die anderen Tiere auf dem Holzhobelhof besuchen.

Fasching in der Gretel-Bergmann-Schule

In unserer neuen Schule darf nicht nur gelernt, sondern es darf auch gefeiert werden.

So haben sich alle Klassen von 1-4 in der Aula versammelt und haben eine tolle Faschingsparty gefeiert.

Höhepunkt war eine Polonaise quer durch das ganze Schulhaus.

2018_faschingf_...
2018_faschingf_1
2018_faschingf_...
2018_faschingf_2
2018_faschingf_...
2018_faschingf_3
2018_faschingf_...
2018_faschingf_4
2018_faschingf_...
2018_faschingf_5

Unterwasser-Spiel 4e


<div style="overflow-y: hidden; height: 720px; overflow-x: hidden; width: 960px;" 
    id="applet">
    <iframe style="margin-top:-70px; margin-left:-11px;" allowtransparency="false"
      width="980" height="820" bgcolor=#220000
https://scratch.mit.edu/projects/200852241/#fullscreen /* src="http://scratch.mit.edu/projects/embed/14657795/?autostart=true" allowfullscreen> */ </iframe> <br/><br/> </div>

Mach den Milch-Check !

Die vierten Klassen der Gretel-Bergmann-Schule hatten die Verbraucherzentrale zu Gast und machten den Milch-Check.

Mach den Milchcheck

"Im Supermarkt findet man eine Fülle verschiedener Milchprodukte. Diese Vielfalt kennen auch unsere Schüler und ist für sie längst zur Selbstständigkeit geworden. Wie die Produkte entstehen, welche aufwändigen Produktionsprozesse dafür notwendig sind, ist vielen gar nicht bewusst. Mit dem Workshop der Verbraucherzentrale Bayern soll dieses Bewusstsein geschaffen werden. So lernen die Schüler, wann eine Kuh Milch gibt und welche Produktionsabläufe stattfinden, damit die Milch ihren Weg vom Kuhstall bis in das Kühlregal des Supermarktes und den heimischen Kühlschrank findet. Der Workshop verdeutlicht daher den Ablauf eines industriell hergestellten Produkts am Beispiel der Milch ausgehend von ihrer Produktion über die Verarbeitung in der Molkerei bis hin zum Kühlregal im Supermarkt und zur Abgabe an den Endverbraucher."

In verschiedenen Stationen hatten die Schülerinnen und Schüler nicht nur Spaß, sie lernen auch Interessantes über ein Produkt, das sie jeden Tag in irgendeiner Form zu sich nehmen.

 

2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_03
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_04
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_05
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_06
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_07
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_08
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_09
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_11
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_12
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_13
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_14
2018_4e_die_mil...
2018_4e_die_milch_machts_17

3e bei der Feuerwache 5

Die Klasse 3 e nahm an der Brandschutzerziehung der Feuerwache 5  erfolgreich teil. Dabei erfuhren sie u.a. vieles über die Aufgaben der Feuerwehr, Gefahren bei Bränden, über nützliches und gefährliches Feuer. Welche Materialien brennen? Die Schüler durften außerdem spielerisch einen Notruf absetzen und beachteten dabei die wichtigen 5 W´s. Ganz erstaunt waren sie über die vielfältige Ausrüstung der Feuerwehrautos. Besonders viel Spaß und riesige Freude hatte jeder aus der Klasse bei der Fahrt im Feuerwehrauto. Stolz zeigten die Kinder zum Schluss ihre Brandschutzerziehungsurkunde.

Hier nochmals einen großen Dank an die Feuerwache 5.

2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_01
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_02
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_03
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_04
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_05
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_06
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_07
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_08
2017_3e_feuerwa...
2017_3e_feuerwache_09